Artikel-Schlagworte: „Steuerzentrale“

STG-BEIKIRCH – Planen und steuern per Drag & Drop

Mittwoch, 29. Juli 2015

Jede Anlage – ob für RWA- oder natürliche Lüftung – lässt sich mit der MZ3 angepasst an unterschiedlichste Einsatzbereiche einfach per Drag & Drop planen. © STG-BEIKIRCH

Zoom

Um bei Bränden in großen mehrstöckigen Gebäuden den Rauch effektiv abzuführen, bedarf es zuverlässiger Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Entsprechend den steigenden Sicherheits- und Komplexitätsanforderungen an diese Anlagen hat STG-BEIKIRCH die Modulzentrale MZ3 entwickelt. Die neuartige Konfigurationssoftware des Kontroll- und Steuerungssystems sorgt dafür, dass sich jede Anlage, ganz gleich, ob für RWA- oder natürliche Lüftung, angepasst an unterschiedlichste Einsatzbereiche einfach per Drag & Drop planen lässt.

RWA Modulzentrale

Mittwoch, 23. September 2009

modulare_rwa_bus_steuerzentrale_mz2

Rauchabzugsanlage, vorzugsweise für elektromotorisch zu öffnende Rauchabzugsklappen im Brandfall.

Schließen der Rauchabzugsklappen durch Zu-Funktion der angeschlossenen RWA-Bedienstelle.

Öffnen und Schließen für die tägliche Lüftung. Rauchabzugsklappen in Form von Lichtkuppeln, Dachklappen oder Fenstern mit Linear- oder Kettenantrieben 24 V DC.

ü        Funktion “Tägliches Lüften”

ü        Für mehrere RWA-Gruppen (RG) und

ü        Lüftungsgruppen (LG)

ü        Stromversorgung 27 V, Notstromakkus und Ladeteil, Parallelbetrieb, 72 Std.Funktionserhalt bei Netzausfall

ü        Leitungsüberwachung der Melderkreise (autom. Melder und RWA-Bedienstellen)

ü        Leitungsüberwachung der angeschlossenen Antriebe

ü        einstellbare Hubbegrenzung

ü        zuschaltbare Lüftungsautomatik,

ü        optische Störmeldung